PS3 Call of Duty 4

DIE DEUTSCHE COD4 COMMUNITY & SPIELERGEMEINSCHAFT
 
StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Waffen

Nach unten 
AutorNachricht
DadaBlack
Administrator
Administrator
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 07.11.07

BeitragThema: Waffen   So Nov 11 2007, 06:12

Pistolen:

USP.45
Gefertigt von Heckler & Koch aus Polyamid mit hohen Glasfaseranteilen ist die USP eine gegen Chemikalien, Verschleiß und Temperaturunterschiede widerstandsfähige Waffe. Lauf und Verschluss bestehen aus Stahl.
Insgesamt erwies sich die Waffe bei Tests von −42°C bis +67°C als sehr robust und zuverlässig.


M9
Die Pistole wurde vom ältesten Waffenhersteller der Welt, der italienischen Fabbrica d’Armi Pietro Beretta S.p.A. 1975 gebaut.
1983 startete die US-Armee eine ähnliche Ausschreibung mit dem Ziel, die alternde Pistole M1911 durch eine moderne Waffe im Kaliber 9x19 mm zu ersetzen.
Am 14. Januar 1985 erhielt Beretta den Zuschlag und die Pistole wurde unter der Bezeichnung M9 in der US-Armee eingeführt.


M1911 .45
Die Pistole M1911 (U.S. Pistol, Caliber .45 of 1911 - alias Colt Government) gehört zu den bekanntesten Pistolen des Herstellers Colt, wenn nicht der Welt, und ist eine Entwicklung des amerikanischen Waffenentwicklers John Moses Browning (1855-1926). Es ist eine Selbstladepistole mit Browning-System, abkippendem Lauf mit Kettengliedsteuerung der Verriegelung, Single-Action-Abzug und Flügelsicherung, Griffstücksicherung, Halbstellungsrast sowie Trennstücksicherung.


Leichte Maschienengewehre


M249 S.A.W.
Das M249 SAW (Squad Automatic Weapon) ist ein leichtes Maschinengewehr, das seit dem 1. Februar 1982 das Standard-Infanterie-Maschinengewehr der Streitkräfte der Vereinigten Staaten ist. Es handelt sich dabei um eine modifizierte und in den USA produzierte Version der FN Minimi der belgischen Firma Fabrique Nationale (FN).


RPD
Das RPD (Rutschnoi Pulemjot Degtjarjowa, leichtes Degtjarjow-Maschinengewehr) ist ein russisches leichtes Maschinengewehr (LMG), das von den 50er Jahren an bis Ende der 60er das Standard-MG der Roten Armee und des Warschauer Pakts war. Es ist eine leichtes, zuverlässiges Maschinengewehr, für die Verwendung auf Gruppenebene.
Das RPD verfügt über ein einklappbares Zweibein. Die Munition wird von einen Munitionsgurt aus einem Trommelmagazin zugeführt. Die Trommel wird unter dem RPD angebracht und der Gurt dann von Links in das RPD eingeführt. Wie bereits erwähnt verschießt das RPD die 7,62mmx39mm Patrone. Der Kolben und der Handschutz des RPDs sind aus Holz gefertigt, der Rest aus Stahl.


M60E4
Das M60 beruht zu großen Teilen auf dem MG42 und FG42 der deutschen Wehrmacht. Die USA hatten zuvor erfolglos versucht, erbeutete MG42 nachzubauen und auf das Kaliber 7,62 mm umzustellen. Deshalb wurde ab den 1960er Jahren eine neue Waffe entwickelt, die zu großen Teilen auf den erbeuteten Waffen der Wehrmacht beruhte. Zum Beispiel wurde die Gurtzuführung leicht verändert vom MG42 übernommen, die aus Stanz- und Pressstücken mit Kunststoffbeschlägen besteht.


Scharfschützen Gewehre


Dragunov SVD
Das Dragunow-Scharfschützengewehr ist ein von Jewgeni Fjodorowitsch Dragunow auf der Basis des Verschlussmechanismus des von Michail Timofejewitsch Kalaschnikow stammenden Sturmgewehrs AK-47 entwickeltes, halbautomatisches Gewehr im Kaliber 7,62 x 54 mm R neuerdings auch im NATO-Kaliber .308Winchester (zivile Version für Sportschützen z. B. BdMP).
Die Waffe wurde 1963 in der Sowjetarmee eingeführt. Außerdem wurde das Gewehr in sämtlichen Staaten des Warschauer Pakts, China und diversen Entwicklungsländern eingesetzt.


M21
Das M21 ist ein Gasdrucklader mit Drehkopfverschluss. Die Zuführung der Patronen erfolgt über ein Stangenmagazin. Trotz der Ablösung als Scharfschützengewehr befindet sich die Waffe noch weiterhin als sogenannte Designated Marksman Rifle im Dienst der Streitkräfte. Sie wird dort eingesetzt wo die Einsatzreichweite des Sturmgewehrs zu groß ist und dient somit in der Gruppe als Unterstützungswaffe. Zu diesem Zweck wurden weitere Änderungen wie die Nachrüstung einer Picatinny-Schiene zur Montage neuer Zielfernrohre vorgenommen.


M40A3
Bei dem M40A1 handelt es sich um ein Scharfschützengewehr, welches aus dem System der Remington 700 entstand. So wurde das System der Remington mit einem Atkinson Stainless Matchlauf und einem McMillan HTG Schaft bestückt.
Die Waffe wurde/wird in der Marksman Trainings Unit in der MCB Quantico (Virginia) von Büchsenmachern/Gunsmiths des United States Marine Corps in Handarbeit für jeden Scharfschützenlehrgang angefertigt. Dieses Scharfschützengewehr wird von den Scout/Snipern der Marines seit 1979 eingesetzt.


Maschinenpistolen


Mini-Uzi
Der Namensgeber, Uziel Gal, konstruierte die Waffe 1949 als junger Offizier im Rang eines Leutnant, wurde allerdings nie finanziell am Erfolg seiner Erfindung beteiligt. Die Uzi-Maschinenpistole ist ein Rückstoßlader mit feststehendem Lauf und einfachem Masseverschluss. Es handelt sich um eine zuschießende Waffe, d.h. erst nach Betätigung des Abzugs bewegt sich der Verschluss nach vorne und führt eine Patrone in das Patronenlager ein.


MP5
Die MP5, („Maschinenpistole 5“) ist eine Maschinenpistole des Waffenherstellers Heckler & Koch.
Sie findet Verwendung in Deutschland u. a. bei den Polizeibehörden der Bundesländer (Schutzpolizei und SEK/MEK), der Bundespolizei und Spezialeinheiten des Zolls, sowie bei der Justiz (Strafvollzug). Bei der Bundeswehr wird sie jedoch kaum eingesetzt. Hauptsächlich das Kommando Spezialkräfte, die Fallschirmjägereinheiten sowie die Feldjäger nutzen sie.


Skorpion
Bei der Skorpion-Maschinenpistole handelt es sich um eine Klein-Maschinenpistole. Sie wurde in der ČSSR von Česka Zbrojovka ab 1963 gefertigt und an Polizei sowie Streitkräfte ausgeliefert. In geringem Umfang wurde die Waffe auch an Länder des Warschauer Pakts und Afrika geliefert.
Maschinenpistolen vom Modell Skorpion sind Rückstoßlader mit feststehendem Lauf und unverriegeltem Masseverschluss. Die Munition wird aus Kurvenmagazinen zugeführt, die leicht gebogen sind.
Linksseitig - über dem Griffstück - befindet sich der Kombinationschalter, mit dem die Waffe gesichert, entsichert, Einzel- und Dauerfeuer eingestellt wird.


Schrotflinten


W1200
Die Winchester 1200 Defender ist eine Repetierflinte, der Schütze muss nach jedem Schuss durch Zurückziehen des beweglichen Vorderschafts eine neue Patrone aus dem Röhrenmagazin unter dem Lauf nachladen. Die leere Patronenhülse wird dabei nach rechts ausgeworfen. Die Waffe kann mit unterschiedlichen Munitionsarten (z.B. Schrot verschiedener Körnungen, Flintenlaufgeschossen, etc., sowie verschiedener Munition zur Unruhenbekämpfung) geladen werden, auch gemischte Magazinfüllungen sind möglich.


Sturmgewehre


AK-47
AK-47 ist die Abkürzung für Awtomat Kalaschnikowa, obrasza 47 (kyrillisch: Автомат Калашникова образца 47), ein 1947 von Michail Timofejewitsch Kalaschnikow entwickeltes Sturmgewehr. Es ist die am meisten produzierte Waffe weltweit (ca. 100 Millionen Exemplare) und wird in über 55 Staaten eingesetzt. Das AK-47 ist meist nur unter dem Namen Kalaschnikow bekannt.
Es sind die einzigen Schusswaffen, die in Wappen oder Flaggen von Staaten enthalten sind (z. B. in der Flagge Mosambiks).


G3
Seit 1959 bei der Bundeswehr in vermutlich mehr als 1.000.000 Stück eingeführt, wurde es in den verschiedensten Versionen produziert und in mindestens 47 Länder exportiert. In den meisten dieser Länder war neben dem Militär auch die Polizei mit dieser Waffe ausgerüstet. Auch in der Bundesrepublik wurde diese militärische Waffe bei der Polizei eingeführt. Bisher wohl noch kaum bei Schusswechseln mit Straftätern eingesetzt, wird sie aufgrund der gegenüber der Pistolenmunition stärkeren Energieabgabe hin und wieder zum Beispiel zum Töten von entlaufenem Nutzvieh benutzt.


M4 Carbine
Das M4 (5,56 x 45 mm) mit der Originalbezeichnung Model 4 Carbine ist ein Karabiner bzw. Sturmkarabiner der United States Army. Es basiert auf dem System und der Bauweise des M16 und ist für den Kampf auf mittlere Entfernungen gedacht. Das M4 wird in nahezu jedem Single- wie Multiplayer-Ego-Shooter (Am meisten bekannt durch Counter Strike) als durchschlagkräftige Waffe verwendet.
Auch n Kriegs- und Antikriegsfilmen ist es regelmäßig zu sehen.


M16A4
Das M16 ist seit 1967 das Standardsturmgewehr der US-Streitkräfte und eines der verbreitetsten Sturmgewehre der Welt. Trotz der vielen Ver- und Nachbesserungen hat das M16 seinen schlechten Ruf nie ganz verloren. Anders als beim M14 waren beim M16 die Kammer und der Lauf nicht verchromt, wodurch die Waffe anfälliger für Korrosion wurde. Reinigungszubehör war zunächst nicht vorhanden, also wurde den Soldaten erzählt, das M16 sei eine selbstreinigende Waffe. Dreck und Schmauchspuren im Waffenmechanismus führten jedoch häufig zu teilweise irreparablen Ladehemmungen, was in Gefechtssituationen oft tödlich endete. Es gab mehrfach Berichte über Soldaten, die getötet wurden, als sie ihr M16 zerlegten, um es zu reinigen, was schließlich eine Untersuchung der Vorfälle durch den Kongress nach sich zog.

Granaten





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.gbb-klan.de.tl
Black_Snipe
Gefreiter


Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 20.06.09

BeitragThema: Re: Waffen   Mo Jun 22 2009, 14:51

cool jmd der sich die abreit macht ales reinzukopeiren:-)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Waffen
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
PS3 Call of Duty 4 :: ONLINE-SPIELER-MODUS-
Gehe zu: